Rezept - Zarte Marzipanwölkchen

Dienstag, 15. Dezember 2020

Rezept Zarte Marzipanwölkchen Weihnachtsbäckerei Plätzchen
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links

Weihnachten ohne Plätzchen backen geht einfach nicht. Vor allem in diesem Jahr sind wir ja alle durch Corona viel zu Hause und haben so noch mehr Zeit zum Backen. Wie sieht es bei euch aus, habt ihr schon fleißig gebacken? Ich probiere zwar in jedem Jahr auch etwas Neues aus, aber auf ein paar paar Klassiker kann ich nie verzichten. Dazu gehören unter anderem diese leckeren Marzipanwölkchen. Sie sind unheimlich zart und zergehen förmlich auf der Zunge, für Marzipan-Liebhaber auf jeden Fall ein Muss. Das Rezept habe ich vor einigen Jahren von einer Kollegin bekommen und möchte es heute gerne mit euch teilen.

Rezept Zarte Marzipanwölkchen Weihnachtsbäckerei Plätzchen

Rezept Zarte Marzipanwölkchen Weihnachtsbäckerei Plätzchen

Zutaten für Marzipanwölkchen

400g Mehl
100g Puderzucker
100g gemahlene Mandeln (ich verwende hierfür die blanchierten)
250g weiche Butter
40g Zucker
4 Eigelb
1 Päckchen Vanillezucker
100g Marzipanrohmasse
4 Tropfen Bittermandelöl

Rezept Zarte Marzipanwölkchen Weihnachtsbäckerei Plätzchen

Zubereitung

Das Mehl und den Puderzucker in eine Schüssel sieben und die Eier trennen (Tipp: das Eiweiß lässt sich toll in anderen Sorten verarbeiten, zum Beispiel in Zimtsternen). 
Die Marzipanrohmasse fein zerkleinern, ich verwende hierzu eine meine heißgeliebte Reibe von Joseph Joseph. Jede andere Reibe tut es natürlich auch, oder ihr verwendet einen elektrischen Zerkleinerer

Die Butter und den Zucker mit dem Handrührgerät oder in der Küchenmaschine schaumig schlagen. Anschließend das Eigelb, Bittermandelöl, Vanillezucker, die Mandeln und das Marzipan hinzugeben und gut verrühren. Nach und nach die Mehl und Puderzuckermischung hinzugeben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Wenn es sich nicht gut genug verbindet kann man den Teig am Ende auch mit den Händen noch etwas durchkneten.

Den Teig in einer Schüssel mit Deckel oder Folie bedeckt für ca. 30 Minuten kaltstellen.

Den Backofen auf 160°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen. Einen Teil des Teiges abnehmen und zu einer Rolle mit ca. 1cm Durchmesser formen. Mit einem Messer in ca. 2cm breite Stückchen schneiden und mit etwas Abstand auf das Backblech legen. 

Die Marzipanwölkchen bei Umluft für etwa 12-13 Minuten backen, je nach Größe der Stückchen. Den Vorgang wiederholen bis der Teig aufgebraucht ist. Die noch warmen Plätzchen mit Puderzucker bestäuben und nach dem Abkühlen in gut schließenden Keksdosen verstauen. Ich verwende hierzu gerne Blechdosen.

Like it? Pin it!

Rezept Zarte Marzipanwölkchen Weihnachtsbäckerei Plätzchen
Rezept Zarte Marzipanwölkchen Weihnachtsbäckerei Plätzchen

Wenn ihr oder eure Lieben gerne Marzipan esst, kann ich euch diese Plätzchen für die Weihnachtsbäckerei nur empfehlen. Als Klassiker kann ich euch außerdem mein Rezept für Vanillekipferl an Herz legen, oder für etwas Abwechslung auf dem Plätzchenteller meine Kokos-Zitronen-Cookies.

Was habt ihr in diesem Jahr schon für die Adventszeit gebacken?


Like it? Pin it!


You Might Also Like

6 comments

  1. Die sehen ja lecker aus, da würde ich gerne sofort in eins reinbeißen! Toll! Ich merke mir mal das Rezept, für meine Familie wären die bestimmt auch super! Danke für die Anregung.

    Lieben Gruß, Bea.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sybille, mit diesem Rezept hast du absolut meinen Geschmack getroffen, denn Marzipan esse ich für mein Leben gern :) Ich werde mir die Wölkchen auf jeden Fall abspeichern und bei Gelegenheit mal ausprobieren! Vielen Dank für die Inspiration!

    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Liebes,
    früher mochte ich überhaupt kein marzipan. Mittlerweile ist dies anders. Wenn er nur ein wenig mit verarbeitet wird, finde ich es ganz lecker. Danke für das Rezept 😊

    Wünsche dir ein tolles Wochenende!

    Liebst Linni
    www.linnisleben.de

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt soooo lecker! Ich liebe Marzipan und finde Weihnachtsplätzchen mit Marzipan unglaublich lecker. Überhaupt mag ich Plätzchen lieber, die nicht unbedingt zu den Klassikern gehören.
    Werde dein Rezept auf jeden Fall abspeichern und bestimmt ausprobieren.

    Liebe Grüße, Milli
    (https://www.millilovesfashion.de)

    AntwortenLöschen
  5. Für dieses Jahr mit ich mit dem Backen durch aber ich werde mir das Rezept definitiv in meinen Weihnachtsordner packen. Danke, das klingt köstlich! <3

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  6. Ich liebe Marzipan und vermisse jedes Jahr Rezepte wo das mit verarbeitet ist. Dieses Rezept klingt himmlisch und mir läuft schon bei deinen Fotos das Wasser im Munde zusammen. Danke für deine Inspiration. Ich werde das definitiv ausprobieren.

    danke und liebe Grüße
    Verena

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit den Datenschutzbestimmungen dieser Seite einverstanden.

Solltest Du mit deinem Google-Account kommentieren, kannst du weitere Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren.
Du kannst dieses Abonnement jederzeit durch Entfernen des Häckchens wieder beenden. Zusätzlich bietet dir Google in jeder erhaltenen EMail die Möglichkeit, dich über einen Link von dem Abonnement abzumelden.

recent posts

Subscribe